2017: Und alles auf Krankenschein

Informationen zum Stück

Inhalt: Ein ehrbares Hospital wird zum gnadenlos komischen Tollhaus der Verrücktheiten, in dem aus Ärzten im Handumdrehen salbungsvolle Pastoren oder auch Krankenschwestern werden. Und das alles nur, weil der 18-jährige Leslie seinen Vater Dr. Mortimore sucht und sich plötzlich mehreren Vätern gegenübersieht. Die falschen Papas und mehrere quietschvergnügte Leichen, von echten Polizisten gejagt, bilden gemeinsam ein schrill-vergnügtes Chaos.

Besetzung:
Dr. David Mortimore – Manfred Damme
Rosemary Mortimore – Sabine Koch
Dr. Hubert Bonney – Jürgen Kleinhans
Dr. Mike Connolly – Christian Schneider
Oberschwester – Marika Bayer
Jane Tate – Katharina Girke
Leslie Tate – Tom Biedebach
Bill Lesley – Thomas Wolter/Lothar Neumann
Sir Willoughby Drake – Wieland Beinert
Sergeant Tom Connolly – Ottmar Bulle

Souffleusen: Pamela Riedel, Gudrun Lehmann
Bühnenbau: Arnold Geselle, Willi Heidl, Stephanie Hupfeld, Kathrin Kerber, Günter Kregelius, Walter Sartor, Lothar Neumann, Franz Teinzer
Frisuren: Petra Ledderhose
Licht und Ton: Uwe Hörl
Regie: Antje Hörl/Wieland Beinert

Premiere 15. April 2017 – 20.00 Uhr
Kulturhalle Wolfhagen

Presse HNA vom 29.3.2017

Und alles gibt es auf Krankenschein

Volksbühne Bad Emstal probt neues Stück:
Komödie von Ray Cooney hat am 15. April 2017 Premiere

Wolfhagen. Eine extrem turbulente und mitreißende Komödie probt die Volksbühne Bad Emstal. „Und alles auf Krankenschein“ heißt das Stück, der Autor ist Ray Cooney. In der Handlung wird ein ehrbares Hospital zum gnadenlos komischen Tollhaus der Verrücktheiten, in dem aus Ärzten im Handumdrehen salbungsvolle Pastoren oder auch Krankenschwestern werden.
Im Mittelpunkt steht ein Arzt, der vor 18 Jahre eine Affäre mit einer Krankenschwester hatte und dabei unwissentlich Vater wurde.
An einem Tag, da der Arzt Dr. Mortimore einen wichtigen Vortrag vor Ärztekollegen halten muss und Mortimores Frau anwesend ist, steht die einstige Affäre auf Mortimores Station – zusammen mit dem 18-jährigen Leslie, ihrem Sohn. Das passt Dr. Mortimore überhaupt nicht ins Konzept, denn erstens ist er ein glücklich verheirateter Mann und zweitens kann er jetzt, wo er doch Karriere machen kann, überhaupt keinen Skandal gebrauchen.
So kommt es, dass er von einer Verlegenheitslüge in die nächste fällt und bald nicht mehr aus noch ein weiß. Die Versuche des Dr. Mortimore, einen Schlamassel zu vermeiden, sind höchst komisch, das versprechen die beiden Regisseure der Volksbühne, Antje Hörl und Wieland Beinert. Die Premiere beginnt am Samstag, 15. April, um 20 Uhr in der Kulturhalle Wolfhagen.

.

Volksbühne Bad Emstal probt für die Komödie „Und alles auf Krankenschein“ mit Wieland Beinert, Manfred Damme, Ottmar Bulle, Thomas Wolter und Christian Schneider.

Foto: Privat