Über uns

Historie

Wir gründeten uns 1987, wobei wir aus einer Theatergruppe der Naturfreunde Emstal hervorgingen. Da Bad Emstal zu diesem Zeitpunkt noch nicht „Bad“ war, hießen wir zunächst – bis 1992 – Volksbühne Emstal. Wir traten auch fast sofort dem Landesverband Hessischer Amateurbühnen bei, und bis heute ist eigentlich immer irgendwer von uns dort ziemlich aktiv.

Anfangs spielten wir Schwänke, so z. B. „Männer sind auch bloß Menschen“ oder „Blaues Blut und Erbsensuppe“. 1990 folgte aber das erste Märchen, und seit 1993 bearbeitet unser Vorsitzender, Lothar Neumann, die Märchen selbst, wobei wir uns auf die Grimm’schen Märchen spezialisiert haben. Das liegt nahe, da wir an der Deutschen Märchenstraße wohnen.

Wir haben heute ca. 100 Mitglieder und realisieren mit diesen also jedes Jahr 2 Inszenierungen: ein „Erwachsenenstück“ (heute meist Boulevardtheater) und eben ein Märchen.

Seit 2002 sind wir Besitzer eines eigenen Vereinshauses, in dem wir die Kulissen bauen, zum größten Teil lagern und auch proben können, oder Sitzungen abhalten oder F(f)este feiern und vieles mehr. Die Einweihung des Hauses hat im August 2002 mit einem dreitägigen Fest stattgefunden.

Vorstand

1. Vorsitzender: Lothar Neumann
2. Vorsitzende: Sabine Koch
Kassenwart: Uwe Hörl
Freizeitwartin: Dagmar Rißeler
Schriftführerin: Katharina Girke
Spielleitung: Ilona Neumann
Spielervertretung: Stephanie Hupfeld
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Kathrin Kerber

(Stand März 2017)