2016: Der Brander Kaspar guckt ins Paradies

Informationen zu Stück

Ein Spiel um Leben und Tod

von Franz von Kobell und Kurt Wilhelm,
in einer Fassung von Michael Sommer

Inhalt: Der Brandner Kasper – Witwer mit zwei im Krieg kämpfenden Söhnen und so gewieft wie rechthaberisch – lädt den Tod zum Kartenspielen und Trinken ein. Dabei schwatzt er ihm zwanzig weitere Lebensjahre ab – obwohl doch der Tod gekommen war, um ihn seinem Schicksal gemäß zu holen.
Im Himmel erfährt Petrus jedoch einige Jahre später von der Betrügerei des Brandner Kasper, amüsiert sich insgeheim darüber und schickt den Tod abermals auf die Erde, damit der seinen Auftrag endlich erfüllt. Doch der Brandner, dessen beide Söhne mittlerweile im Krieg gefallen sind, reagiert stur und beharrt auf den vollen 20 Jahren. Er will noch immer nicht ins Jenseits, ist aber doch neugierig genug, wenigstens für eine Stunde einen Blick ins Paradies zu werfen, und so fährt er mit dem Tod „nur zu Besuch.“
Im Himmel begegnet er seiner lange verstorbenen Frau und seinen Söhnen – die Wiedersehensfreude ist riesig und nun gefällt es ihm so gut, dass er beschließt, einfach oben zu bleiben!

Besetzung:

Der Brandner – Lothar Neumann
Der Wachtmeister/Der Wachtengel – Manfred Altmann
S’Liesel – Dagmar Rißeler
Der Sohn/Der Pförtner – Jürgen Kleinhans
Der Schnitter – Marika Bayer
Stimme von Unten: Heiko Seidel
(Düsseldorfer Kommödchen)

Gitarre: Fabian Hörl
Souffleuse: Sabine Koch
Maske: Stephanie Hupfeld, Ilona Neumann          
Bühnenbau: Lothar Neumann, Arnold Geselle, Franz Teinzer, Willi Heidl, Günter Krägelius, Stephanie Hupfeld, Dirk Hupfeld u. a.
Technik: Frank Weymann, Ottmar Bulle, Manfred Damme
Regie: Stephanie Hupfeld, IlonaNeumann

A B S A G E

DER BRANDNER KASPER GUCKT INS PARADIES

„Wegen der akuten Erkrankung eines Spielers müssen wir die Aufführungen am 09. und 10.07. leider absagen. Wir bedauern dies außerordentlich. Bereits gekaufte Karten können dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden. Karten können auch an folgende Adresse geschickt werden: Volksbühne Bad Emstal, Antje Hörl, Teichecke 15, 34308 Bad Emstal. Bitte die Kontoverbindungsdaten beilegen!

Neue Termine in 2017 stehen bereits fest (siehe „akt. Spielplan“)

Premiere:
Samstag, 2. Juli 2016 – 20.00 Uhr
Außenbereich der Balhorner Kirche

Weitere Termine:
Sonntag, 3 Juli 2016, 17 Uhr
Samstag, 9. Juli 2016, 20 Uhr
Samstag, 10. Juli 2016, 20 Uhr

 

Presse